2019/20 Regionalliga West
2019/20 Bezirksliga
2019/20 Kreisliga B
2018/19 Oberliga
2018/19 Bezirksliga
2018/19 Kreisliga B
2017/18 Oberliga
2017/18 Kreisliga A
2017/18 Kreisliga B
2016/17 Oberliga
2016/17 Kreisliga A
2016/17 Kreisliga C
2015/16 Landesliga
2015/16 Niederrheinpokal
2015/16 Kreisliga A
2014/15 Oberliga
2014/15 Niederrheinpokal
2014/15 Kreisliga A
2013/14 Oberliga
2013/14 Niederrheinpokal
2013/14 Bezirksliga
2012/13 Oberliga
2012/13 Niederrheinpokal
2012/13 Bezirksliga
2011/12 NRW-Liga
2011/12 Niederrheinpokal
2010/11 NRW-Liga
2007/08 Oberliga
2006/07 Oberliga
2005/06 Oberliga
2019/2020: VfB I
2019/2020: VfB II
2019/2020: VfB U13 (D1)
2018/2019: VfB I
2018/2019: VfB II
2018/2019: VfB III
2018/2019: VfB U14 (C2)
2017/2018: VfB I
2017/2018: VfB II
2017/2018: VfB U13 (D1)
2017/2018: VfB U10 (E2)
2014/2015: VfB I
2013/2014: VfB I
VfB I - aktuell
VfB I - 2018/2019
VfB I - 2017/2018
31.08.2019 / pjg: Regionalliga West
VfB Homberg - TuS Haltern am See 3:4 (1:1)
Was für ein Spiel - was für ein unglücklicher Ausgang für den VfB Homberg: Gegen den TuS Haltern am See gab es heute in einer ausgesprochen attraktiven Regionalliga-Partie - man darf allen auf dem Feld Beteiligten ein Kompliment für den enormen Einsatz machen - ein "wildes" 3:4. Nach sechs Spieltagen stehen also nach wie vor vier Zähler auf der Habenseite, die Gelb-Schwarzen bleiben damit auf einem Abstiegsplatz.

Trainer Stefan Janßen änderte die Startelf aus Aachen: Marvin Lorch löste Pierre Nowitzki ab und für den verletzten Kapitän Dennis Wibbe rückte Can Serdar ins Team. Den freigewordenen Bankplatz nahm Ferdi Acar ein, Cagatay Kader mußte zu Gunsten von Julien Rybacki auf die Tribüne. Die Gäste - begleitet von ihrem Vereinsvorsitzenden Christoph Metzelder und einer ansehnlichen Fanschar - übernahmen anfangs das Kommando und gingen auch - einmal mehr nach vermeidbaren Fehlern der Gastgeber - früh in Führung: Stefan Oerterer ließ Philipp Gutkowski bei seinem dritten Saisontreffer keine Chance. Doch - und das zeichnet den VfB Homberg aus - die Gelb-Schwarzen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und drängten auf den Ausgleich. Allerdings hatte man großes Glück, daß ein Foulelfmeter an der Latte landete - stattdessen war es auf der anderen Seite Marvin Lorch, der nach Vorarbeit von Ahmad Jafari und Danny Rankl traf und für erstmalige Hochstimmung unter den VfB-Fans sorgte. Mit dem 1:1 ging es bei hochsommerlichen Temperaturen in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Homberger ihren Fans noch deutlicher als zuvor, daß man den ersten Heimsieg wollte. Und man wurde dafür belohnt: Einen Handelfmeter verwandelte Danny Rankl - heute Kapitän - souverän, Nurettin Kayaoglu, der nach seiner Einwechslung für den früh verletzten Koray Kacinoglu einen starken Eindruck hinterließ, hämmerte den Ball zum 3:1 in die Maschen. Für seinen Torjubel mit ausgezogenem Trikot sah der Neuzugang allerdings eine vermeidbare gelbe Karte, die wenig später seine Auswechslung zur Folge hatte. Trotzdem: Tropische Hitze - zwei Tore Vorsprung: Die Messe schien gelesen, doch der TuS Haltern hatte etwas dagegen. Und tatsächlich brachten die Gäste - unfreiwillig unterstützt von eklatanten Homberger Abwehrfehlern - der Partie eine erneute Wendung bei. Nach einer locker zu verhindernden Ecke fiel das 3:2, das 3:3 entsprang einem Anspielfehler und das 3:4 einem Stellungsfehler - am Ende verließen die VfB-Akteure den Rasen des PCC-Stadions mit hängenden Köpfen. Dabei trug man schon beim Stand von 3:1, aber auch noch nach dem 3:4 vielversprechende Angriffe vor, doch letztlich hatten die Abwehrbeine der Gäste immer die Nase vorn.

Weiter geht es für die Gelb-Schwarzen in der Meisterschaft am kommenden Samstag bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund, gespielt wird im sehenswerten Stadion Rote Erde. Schon am Mittwoch steht die zweite Runde im Niederrheinpokal an, Oberligist TuRU Düsseldorf ist Gastgeber an der Feuerbachstraße.

VfB Homberg: Gutkowski - Urban (89. Acar), Berisha, Koenders, Wolf - Kacinoglu (20. Kayaoglu, 72. Kogel), Jafari, Serdar (76. Nowitzki), Walker - Lorch, Rankl

Tore: 0:1 (13.) Oerterer, 1:1 (43.) Lorch, 2:1 (61. / HE) Rankl, 3:1 (65.) Kayaoglu, 3:2 (68.) Schultze, 3:3 (80.) Kaltenbach, 3:4 (85.) Kaltenbach

Besonderes Vorkommnis: Nebi schießt Foulelfmeter an die Latte (29.)

Schiedsrichter: Robin Delfs (Sportfreunde 08/21 Bottrop)

Zuschauer: 1000


       
       
       
       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]